Versailles Schloss Eintritt

Eintritt ins Schloss Versailles

In diesem Artikel finden Sie wichtige Informationen über das Schloss von Versailles. Für mich mussten die Begleiter zum Betreten der Gärten noch eine Eintrittskarte kaufen. Kostenloser Eintritt ins Schloss Versailles in Paris und freie Benutzung der Pariser U-Bahn. Die Eintrittskarte ist im Sightseeing-Paket enthalten! Mit dieser Tageskarte können Sie das gesamte Gelände von Versailles besichtigen: das Schloss, Petit und Grand Trianon, das Queen's Hameau, Gärten.

Schloß Versailles | Info, Preise, Öffnungszeiten

Versailles Castle liegt etwa 20 km von Paris entfernt und ist eine der meist besuchten Attraktionen der Stadt. Im Jahr 2013 hatte das vom Lichtkönig gebaute Château de Versailles noch mehr Gäste als der Igel-Turm. Wenn Sie Versailles Schloss besuchen möchten, sollten Sie Ihre Reise gut vorbereiten, damit Sie die wunderschönen Wasserspiele nutzen können, die an Wochenenden und an bestimmten Tagen während der Hauptsaison ablaufen.

Hier finden Sie alle wichtigen Infos für einen Aufenthalt in Versailles, von der Anreise bis zu den Ausflugsmöglichkeiten. Obwohl dieser Betrag verhältnismäßig lang ist, sollten Sie die Abschnitte "Eintrittspreise" und "Öffnungszeiten" lesen, in denen ich Ihnen erläutere, wofür die einzelnen Eintrittskarten gültig sind und wie dies bei den Spielen abläuft.

Da Versailles im Stadtteil Versailles nur 20 km von Paris entfernt liegt, kann man das Schloss nicht mit der U-Bahn anfahren. Nach Versailles gelangen Sie mit den RER-Zügen der Strecke C, die an vielen Stellen in Paris anhält. Für die Reise nach Versailles ist das klassisch gebuchte Fahrschein "Ticket t+" (Zone 1-2) für 1,80 nicht gültig, da sich die RER-Stationen des Schloßes in Phase 4 liegen.

Andernfalls können Sie ein einziges Ticket für die Reise nach Versailles erwerben, das 3,55 (einfache Fahrt) zahlt. Sie erreichen das Schloss Versailles über die beiden RER-Stationen "Versailles - Chantiers" und "Versailles - Rive Gauche". Sie können in beiden Faellen in 5 bis 10 Gehminuten zum Schlosseingang gelangen. Wenn Sie sich bei Ihrer Ankunft keine Sorgen machen wollen, können Sie auch einen Tagestörn nach Versailles einplanen.

Die prachtvolle Burg von Versailles ist eine der eindrucksvollsten Denkmäler Frankreichs und steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Versailles ist damit populärer als der gleichnamige Turm, der jedes Jahr nur mehr als 7 Mio. Menschen anzieht. Versailles wurde 1631 von Ludwig dem Großen als bescheidene Jagdhütte erbaut. Der Höhepunkt des Schloßes ist natürlich der weltberühmte und prächtige Spiegel-Saal mit seinen 357 Spiegel.

Dabei wird der Park buchstäblich durch 17 große, raumhohe Glasfenster in die Halle geführt, die sich in den gegenüberliegenden Spiegelungen wiederspiegeln. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Burgkapelle. Der Versailler Schlossgarten ist zumindest so berühmt wie das Schloss selbst. Im 715 ha großen Park des Schlosses von Versailles befinden sich prächtige Barockbauten, Romantikalleen, künstlerisch angelegte Wasserstellen und Springbrunnen sowie helle Wäldchen und geometrische Gartenanlagen mit radialen Wegen.

Der Barockpark gliedert sich in drei Gebiete, die Parterre, die den Wechsel vom Schloss zum Schlossgarten darstellen, den Boskettle und den etwas weiter entfernten Jägerwald. Das Jagdrevier heißt Großer Park. Der Versailler Park ist wirklich riesig. Selbst wenn der Grandpark sehr hübsch ist, ist es ratsam, sich zunächst den unmittelbar vor dem Schloss gelegenen und besonders eindrucksvollen Parc umzusehen.

Der Versailler Schloßpark sollte zu Fuss besucht werden, um keine der wunderschönen Winkel zu missen. Die Entfernungen zwischen den einzelnen Häusern sind jedoch sehr groß (ca. 2 km vom Schloss bis zur Domäne Marie-Antoinette), so dass Sie auch den kleinen Zug benutzen können, der zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten durchfährt.

Der Zug verkehrt vom Schloss Versailles zum Großen Trianon, zum Kleinen Trianon (Domaine de Marie-Antoinette) und zum Großen Kanal. Preise für eine Fahrt: 7,50 für die Erwachsenen und 5,80 für die Minderjährigen (Hin- und Rückflug 4 ?). Sie können den Schlosspark auch mit einem Golfcart auskundschaften. Auf dem Canal Grande können Sie auch ein Boot ausleihen.

Auf der Webseite des Fremdenverkehrsamtes von Versailles finden Sie die einzelnen Stationen, Zeiten und Tarife (auf Deutsch, aber sehr übersichtlich). Unter den Insidertipps von Versailles ist der Besuch des kleinen Lustschlosses Klein-Trianon und des Hameau de la Reine, die zusammen die Domäne von Marie-Antoinette ausmachen. Im Nordwesten des Schlosses von Versailles liegt das kleine Trianon, das von Ange-Jacques Gabriel von 1764 bis 1768 im Namen Ludwigs XV. für seine Königin Madame de Pompadour erbaut wurde.

Sie hat das Schloss nach ihren Vorstellungen vorbereiten lassen. Versailles Garten ist von Barockmusik und Springbrunnen umrahmt. Das Highlight der allabendlichen Spiele ist das riesige Wasserfeuerwerk, das sich über dem Canal Grande des Castello entzündet. Es wird unterschieden zwischen den Grands Eaux Musicales (Wasserspiele + Musik), die mehrfach täglich durchgeführt werden (Termine) und den Grands Eaux Nocturnes (Wasserspiele + Musiktheater + Licht + Feuerwerk auf dem Canal Grande), die an Samstagen zwischen Ende Juli und Anfang August durchgeführt werden (Termine).

Karten für die Eaux Nocturnes müssen zusammen mit allen Karten erstanden werden. Zutritt zu den Grands Eaux Musicales ist nur in den Passkarten enthalten (siehe Abschnitt Tickets). Die Versailler haben in den vergangenen zehn Jahren große Anstrengungen unternommen, um die Attraktivität des Standortes zu erhöhen.

Insbesondere die Spiele mit Wasser und verschiedene Feuerwerkskörper haben dazu geführt, dass sich die Besucherzahl der Burg in den vergangenen 10 Jahren mehr als verdoppelt hat. Vor allem die Guides klagen über die große Menschenmenge, die es teilweise nahezu unmöglich macht, durchzukommen ein weiteres Hindernis sind die Wartezeiten bei einem Aufenthalt in Versailles.

Zunächst ist es empfehlenswert, die Eintrittskarten für das Schloss im Vorfeld zu erwerben, damit Sie nicht 1 bis 2 Std. an den Kasse warten müssen. Es ist auch empfehlenswert, das Schloss vor 10 Uhr oder nach 15 Uhr zu besuchen, wenn es etwas leiser ist. In Versailles sehen die idealen Tage so aus: 9 Uhr Besuch des Schlo?

Danach geht es zur Domäne Marie-Antoinette, die mittags geöffnet ist. Nachmittags können Sie noch durch den Schloßpark laufen. Sie können das Schloss und den Parkplatz von 9.00 bis 12.00 Uhr besuchen und dann das Anwesen Marie-Antoinette durchstöbern.

Aber in beiden Faellen sollte man viel Zeit fuer den Aufenthalt vorsehen (idealerweise ein ¾, oder einen ganzen Tag). Für Versailles gibt es unterschiedliche Karten und Eintrittspreise: 2 Tage Passeport: 25 (30 bei Wasserspielen) - wie das Ticket für den Versailles-Pass. Natürlich ist es ratsam, den Pass zu benutzen, der eine Führung durch die gesamte Einrichtung ermöglich.

Versailles ist auf der Webseite des Schloßes erhältlich, was etwas verwirrend ist. Leichter ist es, den Pass für Versailles zum selben Tarif wie auf der Webseite von Versailles zu bekommen. Eintrittspreise für die Grandes Eaux Musicales: Wenn Ihr Eintritt keinen Zutritt zu den Spielen beinhaltet oder wenn Sie nur die Spiele sehen möchten, können Sie eine Eintrittskarte für 8 am Parkeingang erstehen.

Preis für das Grandes Eaux Musicales Nocturnes Feuerwerk: In jedem Fall muss das Billett neben der Kontrollkarte, über die "Spectacle"-Website des Schloßes oder als Kombiticket für den Eintritt nach Versailles + Feuerkunst über die GetYourguides erworben werden (ab ? 24). Der Zutritt zum Schloßpark ist an Tagen ohne Wasserspiel kostenlos. Zu den Eingängen zum Schloss Versailles gehören der Paris City Pass, der Paris Museum Pass, der Paris Pass und der Lib Pass.

Für Gäste unter 26 Jahren ist der Eintritt ganzjährig frei. Der Eintritt am ersten Sonntagmonat (November bis März) ist für alle Gäste frei. Tipp: Wir empfehlen die vielen "Rundum-Sorglos-Tagestouren" nach Versailles, die in Paris beginnen und den Transport zum Schloss und oft auch eine geführte Tour beinhalten.

Sie werden in Paris aufgegabelt und zum Schlosseingang gebracht. Am Abend fahren wir zurück nach Paris. Sie ist saisonabhängig und etwas umständlich. Täglich außer montags und am Donnerstag, von 12.00 bis 18.30 Uhr.

Vor- und Nachsaison (1. Nov. bis 3. März): Schloss: 9.00 - 17.30 Uhr, außer montags, 1- Jänner und 5. Dez. Nicht zuletzt gibt es hier eine Übersicht über die sehr interessante Burg: die Stadt: das Schloss: Louis hat in den Jahren 1631 bis 1634 vor den Pforten von Paris ein dreiflügliges Jagdschloss von Philibert Le Roy errichten lassen.

In den Geschichtsbüchern ist es auch als "Sonnenkönig" bekannt, das Schloss als Ferienresidenz und Vergnügungspalast. Als das Schloss jedoch bald zu eng für den Koenig wurde, liess er es von dem Architekt Louis Le Vau, dem Designer des Parkes André Le Nôtre, einem genialen Gartenbauer und Direktor der "Royal Academy of Painting and Sculpture" Charles Lebrun, nach dem Beginn seiner Regierungszeit 1661 grosszuegig und sehr kostenaufwendig ausweiten.

Auf diese Weise wurde das Schloss von Versailles zum Wahrzeichen des Größenwahnsinns Ludwigs XXIV. der Nord- und Südtrakt, die beeindruckende Spiegelstube, die Orgel und die Bauernhäuser und Ställe wurden nach und nach gebaut. Versailles wurde am 5. Juni 1682 zum offiziellen Sitz der französischen Regierung und ersetzte den französischen Musée du Louvre im Paris. Ludwig XV. und Ludwig XVI. lebten im Schloss von Versailles.

Mitten in der Französichen Revolte stürmen die Pissarden am 17. November 1789 die Burg. Man zwang Ludwig XVI. und seine Angehörigen, Versailles zu verlassen und in den Tuilerienpalast in Paris zu umziehen. Die Burg war nach dem Ende der Franzosenrevolution weitgehend entleert und wurde von den Revoluzzern massenhaft ausgeraubt.

Von 1875 bis 1879 war das Schloss von Versailles unter der Dritten Republik temporär Standort der Volksrepräsentanz. Weltkrieges wurde der Vertrag von Versailles am Freitag, den 27. Juni 1919 im Spiegelhaus unterzeichnet. Wegen seiner historischen und kulturgeschichtlichen Wichtigkeit wurde Schloss Versailles 1979 von der UNESCO zum Welterbe ernannt.

Mehr zum Thema