Vinschgau Trails

Die Vinschgauer Wege

Bei uns finden Sie die besten Mountainbike-Touren im Vinschgau. Von der einfachen Annenberg Easy Trail über den fließenden Tschilli Trail bis hin zum Klassiker für Biker, der St. Martin im Kofel Tour. Die MTB-Touren im Vinschgau werden Sie begeistern. Beste Trails und Mountainbiketouren von Reschen bis Meran.

Pures Wandererlebnis auf dem Goldseeweg am Stilfser Joch.

Spuren! Der Mountainbikeführer

Südtirols sonniges und warmes Wetter + ein Mountainbikegebiet mit 2500 Höhenmetern + zahlreiche fließende Singletrails + eine optimale Bike-Infrastruktur = Vinschgau. Die Freeridestrecke zwischen Latschen und Reschensee gehört zweifellos zu den Top Ten der Mountainbike-Spots in den Bergen - fast das ganze Jahr über! Kein Zweifel: Der Vinschgau ist nicht nur eine der Top-MTB-Destinationen in Südtirol, sondern auch in den ganzen Bergen.

Seit einigen Jahren gibt es im Talkessel zwischen Spitzen und Reschensee einen regelrechten Mountainbike-Boom. Es sieht so aus, als würde man immer wieder kommen, wenn man einmal die legendären, fließenden Pfade in diesem Teil Südtirols kennen gelernt hat. Der Vinschgau erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Die Gründe für die Popularität des Vinschgaus sind rasch erkannt. Man sagt, dass es im Durchschnitt 300 sonnige Tage im Jahr gibt. Der Vinschgau kann nämlich mit einem für Südtirol außergewöhnlich trockenem und sonnigem Wetter punkten. Hier können von anfangs Mýrz bis Ende Nov. die perfekten MTB-Strecken gefahren werden.

Der Vinschgau ist aber auch aus einem anderen Grunde ein echter Genuss für MTB-Fans. An den Hängen des Vinschgaus sind im Lauf der Zeit zahllose Bewässerungsrinnen gebaut worden, die das Gletscherschmelzwasser von den Sturzbächen auf die Bergweiden geleitet haben. Dort, wo früher das Flusswasser war, findet der Mountainbikefahrer heute Wege in allen Schwierigkeitsstufen, die mit unvergleichlichem Flow befahren werden können.

Da die Gewässer lange Distanzen zurücklegen mussten, durften diese Pfade nur ein leichtes Gefälle haben. Im Vinschgau gibt es für ambitionierte Biker ein äußerst lohnenswertes Terrain.

Von den fließenden Single-Trails des Vinschgaus ist schon viel überliefert. Doch was ist mit dem Märchen vom "Südtiroler Wanderparadies"? Im Vinschgau haben die Pfade im Durchschnitt eine geringere Steigung als anderswo. Klippig und klar: Der Vinschgau ist kein Mountainbike-Spot für Eingeweihte. Natürlich gibt es auch Strecken, auf denen der Neuling seine ersten Bike-Erfahrungen machen kann.

Die meisten Trails vor Ort sind in der Tat "single", also recht mager. Gewöhnlich kreuzen sich diese Pfade über den Berg. Im Vinschgau ist das Wetter auch für Südtirol außergewöhnlich kalt - die jährlichen Niederschläge sind mit denen auf Sizilien zu vergleichen! Wird es im Vinschgau in den Sommermonaten sehr heiss, kann man sich leicht "nach oben" bewegen.

Im Ortler-Massiv liegen die höchstgelegenen Radtouren des Vinschgaus und erreichen bis zu 3123 m ü.M. auf dem Matterhorn! Anfahrt mit dem Auto: Je nach Wohnsitz empfiehlt sich in der Regel die Fahrt über den RESCHENPAß. Im vorliegenden Band sind 32 Routen mit topographischen Karten im Massstab 1:50. 000 und den dazugehörigen GPS-Daten enthalten.

Für den ganzen Vinschgau werden jedoch drei Blättchen benötigt: Bogen 043 "Vinschgauer Oberland" Bogen 045 "Latsch-Martell-Schlanders" Die Mountainbike-Schule VinschgauBIKE von Trails! Martin Gruber hat ein festes Reiseprogramm in zwei Stufen, sechs Mal pro Woche während der Ferien. Probieren Sie die Trails!

Mehr zum Thema