Whisky Waldviertel

Waldviertler Whisky

Das Beste aus den verfügbaren Rohstoffen zu Whisky reifen zu lassen. Im Waldviertel gibt es vier Brennereien. Österreichs bester Whisky kommt aus der Haider Destillerie im Waldviertel. Das ist eine Brennerei im Waldviertel. Ausrüster: Whisky-Erlebniswelt J.

Haider GmbH.

Brennerei Waldviertel | Oswald Weidenauer Brennerei (NG)

Die Brennerei im Waldviertel heißt Frucht- und Getreidewerkstatt, die sich auch außerhalb der Gegend vor allem durch Mund zu Mund einen guten Ruf erworben hat. Mit der brennenden Tradition ist Oswald Weidenauer aufgestiegen. Die Tatsache, dass er sein Metier kennt, wurde durch viele Auszeichnungen belegt, die ihn dazu veranlassten, sich einem neuen Themengebiet zu verschreiben - dem Whisky.

Seit 1997 werden hauptsächlich Hafer, vor allem aber auch Spelz und Getreide zu Getreide und Malzwhisky aufbereitet. Zusätzlich zur Allier- und Limousin-Eiche bietet die einheimische Steineiche von Mannhartsberg ein erdiges Aroma. Wohnen mit und von Haus aus sind die Rätsel der Unternehmerfamilie Heidenauer, die es verstehen, aus den verfügbaren Rohmaterialien Whisky zu machen.

Whisky-Erlebniswelt in Roggenreith im Waldviertel

"Wir haben alles vor der Tür", erklärt Monika Haider den großen Durchbruch der ersten Österreichischen Whiskybrennerei mit dieser einfachen Fakten. Dennoch verweist sie bei ihrem Rundgang durch die Whisky-Erlebniswelt in Roggenreith auf das Missverständnis, das ihr und ihrer Angehörigen bereits 1995 widerfahren ist. Destillierter Whisky? Wo wird Whisky zubereitet?

In einem Kurzfilm im Whiskykino erfahren Sie, warum die Menschen in Roggenreith auf die Verfeinerung von Getreideschnaps setzen und wie die Whisky-Destillation überhaupt funktioniert. Für das "Wasser des Lebens" ist neben Papier, Weizen und Salz ein weiteres wichtiges Kriterium entscheidend: der Rohstoff Wald. Bis zu 12 Jahre lang lagert der Whisky in diesen Spezialfässern.

Dabei wird der Rohroggen in verschiedenen Verarbeitungsschritten gelagert. In die Welt des Whisky! Während der anschliessenden Whiskyprobe wird meine Geruchs- und Geschmacksempfindung noch einmal auf die Probe gestellt. 2. Im Prinzip bin ich Whisky-Trinker. Im Rahmen der Whisky-Erlebniswelt Haider werden zwei Whiskies zur Degustation während der geführten Tour zur Verfügung stehen. Eine Besichtigung der Destillerie rundet das Whisky-Erlebnis ab.

Die Besichtigung kann im Laden, Café oder im Feuerwassergarten verlängert werden. Die Gartenanlage ist den vier Basiselementen Erde, Kamin, Licht, Wasser and Wind untergeordnet. Weil heute das Elementwasser in Regenform vorherrscht, beschränkt man sich auf einen Cafébesuch. Ich bestell ein Mohnzelt für meinen Kaffee.

Mohnzelte, Mohnzelte und Whisky, ein schöner Morgen geht zu Ende! Auch im Waldviertel gibt es weitere TOP-Ziele:

Mehr zum Thema