Wie wird man Helikopterpilot

So werden Sie Hubschrauberpilot

Meine Traumtätigkeit ist es, Hubschrauberpilot zu werden. Ich frage mich, wie man Hubschrauberpilot wird. Wo erreiche ich den Flugdienst der Bundespolizei? Was sind die Aussichten nach dem Militärdienst, wenn Sie nicht übernommen wurden? Die Hubschrauber, für die Sie eine entsprechende Musterberechtigung besitzen, können nach der Zulassung gechartert werden.

Hubschrauberpilot, Berufspilot CPL(H)

Sie können sich zum Hubschrauberpiloten nach den neuesten EU-Vorschriften erziehen. Im Anschluss an die Berufsausbildung zum Verkehrspiloten ist man zur Durchführung von Verkehrsflügen im Sinne eines zertifizierten Flugbetriebs ermächtigt. Modulares Training: Sie durchlaufen bei dieser Ausführung zunächst die Privatpilotenausbildung, danach ca. 40 Stunden allein auf Charter-Basis und machen z.B. die Verlängerung für Berglandungen über 100 m.ü.M. Danach besichtigen Sie die Profi-Pilotenausbildung und können diese mit mind. 185 Stunden durchlaufen.

Ganzheitliche Ausbildung: Sie absolvieren eine direkte Berufsausbildung zum Verkehrspiloten und können die Schulung mit mind. 135 Stunden absolvieren. Weil die Flugschulung als Berufsflieger mind. 30 Stunden und 185 Stunden Flugerfahrung (davon mind. 50 Stunden allein) für die Untersuchung erforderlich sind, kann die Schulung ab 155 Stunden Flugerfahrung anlaufen.

Zusätzlich müssen 10 Flugstunden für den Simulationsflug (simulierter IMC) und 5 Flugstunden für den Nachteinsatz bei der Prüfung zum Berufspiloten nachweisbar sein. Wenn Sie bereits eine Nachtfluggenehmigung haben, ist keine weitere Nachtflugausbildung geplant. Der simulierte Flug kann nicht berücksichtigt werden und wird im Zuge der CPL-Schulungen gesondert durchlaufen. Mit einem Hubschrauber mit Kolbenmotor können Sie die ganze Strecke durchlaufen.

Zur Erhöhung der späteren Einstellungschancen empfiehlt es sich jedoch, mindestens einen Teil der Schulung an einem Hubschrauber mit Turbinenantrieb zu beenden. Das modular aufgebaute Training kann während der Arbeit durchlaufen werden. Während dieser Schulung werden Sie auch die obligatorischen theoretischen Kurse belegen, die Themen sind mit denen der privaten Pilotenausbildung gleich. Das Material der privaten und beruflichen Pilotentheorie wird jedoch in einem Lehrgang erlernt.

Zusätzlich zur Theorieausbildung sind 135 Unterrichtsstunden erforderlich. Diese Zeiten beinhalten 50 Std. Soloflug, 10 Std. simulierten Flug und 5 Std. Nacht-Flug. Das duale Studium wird in voller Länge durchlaufen. Du hast keine Gelegenheit, diesen Lehrgang während der Arbeit zu besuchen.

Hubschrauberführerin

Die Bewältigung des Geldes ist eines dieser Dinge.... Zum einen ist es für mich kein gutes Gespür, wenn ich ein paar (zehntausend) Francs ausgeben muss, die mir nicht gehören. Zum anderen kann es sein, dass Sie noch Jahre später verschuldet sind, auch wenn das Flugzeug nicht funktioniert.... dann sind Sie "nur" verschuldet....

Sollte es funktionieren (drittens), gehören Sie als junger Pilot wahrscheinlich nicht zur Gruppe, die Zehntausende in kürzester Zeit auszahlen kann.... dass es ohne Verschuldung bequemer ist. Bei der Ersparnis geht es ganz gut, indem man alles andere für ein paar Jahre aufgibt, jeden Franc beiseite schiebt und wenn er dann genug auf dem Stapel hat, kann er mit einem guten Gespür und ohne Gefahr davonfliegen.

Mehr zum Thema