Zermatt Skifahren

Skifahren in Zermatt

Wissenswertes über Zermatt - alle Informationen über das Skigebiet, Skischulen, Reisen, Restaurants, Chalets und Hotels in Zermatt das attraktive Paket, das Ihren Skiurlaub in Zermatt einzigartig macht. Zermatt hat sich trotz seiner Beliebtheit den Charme eines typischen Schweizer Bergdorfes bewahren können. Wieviel kostet das Skifahren im Skigebiet Zermatt? Skifestival Zermatt Erleben Sie den Winterstart mit prominenten Gästen und testen Sie die neuesten Skimodelle auf den Zermatter Pisten. Die Stadt Zermatt gehört zur Crème de la Crème der internationalen Ski-Geographie - keine Frage.

Neue Funktionen Zermatt

Genießen Sie die Pisten auf unendlichen Pisten in einer traumhaften Berglandschaft zwischen Zermatt und Breuil-Cervinia. Das Skiparadies ist mit knapp 4.000 Höhenmetern das höchste Schigebiet der Welt. Zugleich ist die verschneite Gegend eine der am besten erschlossenen und größten Ski-Arenen der Welt mit einzigartigen Winterangeboten. 365 Tage im Jahr Skifahren und Boarden - diese einmalige Location zwischen der Schweiz und Italien hat internationales Ambiente.

Bei uns erfahren Sie schweizerische Gastlichkeit und italienische Lebensart.

Schigebiet Zermatt - Skifahren im Schiparadies Matterhorn

Im Onlineshop erhalten Sie Tages- und Optionsskipässe für den Bereich Zermatt und International. Den Panoramaplan des Skiparadieses im PDF-Format hier. Eine tagesaktuelle Bereichsübersicht erhalten Sie unter "Panoramakarte (Live)" in der Winternavigationsleiste. Überblick über alle Einrichtungen und Abfahrten der Zermatter Bahnen.

Hier finden Sie alle Fahrkarten und Preise der Gebirgsbahnen Zermatt im Überblick. Die Zermatt App von Zermatt navigiert präzise in der Welt der Ski-Arena rund um das Zermatterhorn. Durch das neue landesweite W-LAN können Sie im ganzen Schigebiet von Zermatt kostenlos im Netz surfen. Informieren Sie sich über unsere Fotopunkte, die Skipiste und die Trophäe des Skiparadieses der Matterhorns.

Freeski- und Snowboard-Action im Skiparadies rund ums Jahr. Entspanntes Skifahren ist auch auf den langsamen Hängen im Skiparadies des Matterhorns möglich.

Schigebiet Zermatt| Übersicht & Information

Die Skischaukel Zermatt ist in mehrere Bereiche unterteilt: Görnergrat, Rothorn-Blauherd-Sunnega, Matterhorn Glacier Paradise und Cervinia in Italien. Da alle Bereiche angeschlossen sind, spielt es keine Rolle, welchen Zug Sie morgens benutzen. Die Görnergratbahn steigt morgens an und führt bequem über Riffelalp und Riffelberg zum Görnergrat, oder der nun durchgängige Zug von Eckmatten führt die Skiläufer ohne Umsteigen nach Furi, Schwarzsee, Furgg bis zum Trockener Steg.

Dort öffnet sich das große Hochplateau am Theodul-Gletscher, mit weiten, ebenen Abfahrten. Die Bergstation am Kleinen Matterhorn ist übrigens die höchstgelegene Bergstation Europas. Mit der neuen 3S-Gondelbahn (Inbetriebnahme im Wintersemester 2018/2019) ist sie sicherlich eine der schönsten Bergbahnen der Schweiz - außerdem muss man nicht mehr lange auf den Weg vom Trockener Steg zum Kleinen Matterhorn mit der grossen Seilbahn warten. 2.

Der Abstieg vom Klein Matterhorn ist übrigens nicht besonders für Skifahrerinnen und Skifahrer von Interesse, aber man hat eine eindrucksvolle Aussicht auf die Gletscherlandschaft und ein sehr ausgedehntes Gelände vor sich. Eine Herausforderung für Ausdauerfreaks: Auf der Talfahrt vom Klein Matterhorn nach Zermatt legen Sie über 2000 Meter Höhe zurück, müssen nicht dazwischen heben und können so die 15 km auf einmal durchfahren.

Diejenigen, die dies planen, sollten ihre Kraft auf den ebenen Abhängen des Hochplateaus und des Gletschers Theodul gut ausbalancieren, denn gerade im Tal zwischen der Furgg und Zermatt wird es schwieriger und schwieriger - und am Nachmittag wird es schwül, was die Sache noch mühsamer macht. Nebenbei bemerkt: Im Hochsommer können Sie 20 km Pisten auf dem Zürcher Themengletscher genießen und mit den hier trainierenden Ski-Nationalmannschaften aus ganz Europa carven und entspannen.

Die Matterhorne immer vor Ihren Augen. Was? Die Skiregion Zermatt läßt wenig zu wünschen übrig, sind sich alle einig. Und das alles nur, weil Zermatt schlicht Zermatt ist - und das ist für viele der wohl schönste Gipfel der Erde! Der sportliche und ambitionierte Skiläufer findet im Schigebiet um den wohl schoensten Gipfel der Erde kaum einen Anreiz.

Die Erstbesteigung wird bei gutem Witterungsverlauf zu einem unvergleichbaren Ereignis, bei dem sich kaum jemand vom Gipfel des Matterhorns trennen kann. Die meisten (60 Prozent) dieser Skipisten sind als rote (schwierige) Piste eingestuft und daher für den sportlichen Einsatz bestens gerüstet. Falls auf den Skipisten viel los ist, ein Tipp: Der Hörnlililift (früher Abschlepplift, heute moderner Sessellift) im Schwarzsee-Paradies führt die Skiläufer näher ans Ziel als jeder andere Aufzug.

Bereits am Morgen muss sich der Skiläufer entscheiden: Mit der Seilbahn von Eckmatten über Furi, Schwarzsee nach Trockener Steg? Gut, dass Sie, wo immer Sie Ihren Ski-Tag beginnen, da alle Bereiche miteinander vernetzt sind, auch später noch alle Abfahrten genießen können. Zermatt bietet in jedem Gebiet familienfreundliche Abfahrten.

Hier lernt man am besten Skifahren. Wolli Park befindet sich in der unmittelbaren Umgebung der Sunneggastation und ist sonnenverwöhnt und geschützt vor dem Wind. Der Kleine-Matterhorn (3883 m ü.M.) ist der kleine Bruder des bekannten Matterhorns und die höchstgelegene Beobachtungsplattform Europas.

Der Ausblick, besonders auf das Megahorn, ist beeindruckend; man spürt in einer anderen, kühleren, aber viel klarer wirkenden Umgebung.

In Chez Vrony, dem wohl bekanntesten und beliebtesten aller Lokale mit großer Sonnenterasse, kann man "sehen und sich blicken lassen ", feines, teures und exquisites Essen genießen - und einen phantastischen Ausblick auf das Megahorn haben. Im vierten Obergeschoss von Pétet Cervin ist das Kapri nicht nur das schönste Walliser Lokal, sondern auch eines der besten der Schweiz.

Eine Hauptspeise kostet 65 CHF, das 4-Gang-Menü 150 CHF. In den Jahren 2007 bis 2015 hat Thomas Sterchi das Szepter übernommen und das Lokal unter dem Markennamen Heimberg bis zu 16 GaultMillau-Punkte und einen Michelin-Stern geführt. Rustikal und gemütlich mit guten Fischspeisen. Nicht billig (was es in Zermatt ist), aber nicht völlig zu teuer, sehr gute Gastronomie.

Rustikales, stylisches Lokal, wo Sie aussergewöhnlich gute schweizerische Köstlichkeiten zu (für Zermatt) vernünftigen Konditionen vorfinden. Das Gasthaus mit seinem schönen Ausblick auf die Promenade (Bahnhofstrasse) ist immer noch ein Geheimtip. Das Hennustal (zwischen Furi und Zermatt) hat sich in den vergangenen Jahren zum populärsten Après-Ski-Treffpunkt in Zermatt entwickelt.

Das Besondere: Die Kneipe im ýltesten Kellergewölbe von Zermatt hat Kult-Status und ist weit ýber die Stadt hinaus bekannt.

Mehr zum Thema